Unsere Aktivitäten der letzten Woche

Nachdem wir den Jahreswechsel überstanden haben, trafen wir uns letzte Woche Mittwoch mit dem Koordinierungsrat, um unsere kommende Versammlung der Aktiven von WELCOME am 24.01.2016 zu besprechen. Dazu folgen noch mehr Infos. Des Weiteren treffen sich Aktivistinnen und Aktivisten, Geflüchtete und andere, jeden Freitag nachmittags, um die Facebookseite auf Dari mit Infos zu füllen und Afghanistan-spezifische Fragen zu besprechen. Es kamen einige neue dazu. Sie berichteten uns von einer Versammlung, die sie abhalten wollten, die aber durch die Security aufgelöst wurde. (Dazu werden wir berichten – zurzeit läuft noch eine Anfrage an die Trägerin AWO- wenn bis morgen Donnerstag 21.01.2016 keine Antwort da ist, veröffentlichen wir den Bericht der Geflüchteten). Des Weiteren baten sie uns bei der KOLPING gGmbH nachzufragen, warum die Geflüchteten aus Afghanistan keine Deutschkurse bekommen. Das haben wir getan und auch ziemlich schnell eine Antwort bekommen. Die Anbieter bekommen ihre Finanzierung von der Agentur für Arbeit und diese sagt ganz klar, dass Deutschkurse nicht für Geflüchtete aus Afghanistan finanziert werden. Wir werden auch hier eine schriftliche Anfrage machen. Viele der geflüchteten Menschen aus Afghanistan können es nicht fassen, dass sie aus den Kursen wieder herausgenommen wurden. Heute formulierte eine Frau, dass sie das als erniedrigend empfindet. 

Schlussendlich verabredeten wir uns für den Samstag, 16.01.2016 in der Zentralbibliothek in der Töngesgasse, um dort Bibliotheksausweise zu machen und die Nutzung der Computer und auch der Multi-Media-Deutschkurse zu ermöglichen. Wir stellten mit Freude fest, dass 27 Geflüchtete aus der Unterkunft in Fechenheim da waren. Wir wurden in der Bibliothek sehr herzlich empfangen und wollen uns an dieser Stelle für die Gastfreundschaft bedanken. Die Geflüchteten wollen jetzt die Möglichkeiten, die sich ihnen dort bieten, nutzen, zumal sie eben sonst kaum die Möglichkeit haben, sich weiterzubilden und Deutsch zu lernen.

This entry was posted in Berichte, Uncategorized. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*