Hilfe für Flüchtlinge – UPDATE

UPDATE, Montag 14 September: Wir sind im Moment nicht am Gleis 24.
Der Grund dafür ist, dass zur Zeit keine Einigkeit mit den anderen Strukturen über die Frage der Zusammenarbeit mit den Behörden vorherrscht. Die auf der HelferInnen-Vollversammlung verabschiedeten Regeln werden nicht von allen akzeptiert. Die Wünsche der Flüchtlinge scheinen nicht im Vordergrund zu stehen. Wir wollen nicht bei der Registrierung von Geflüchteten der verlängerte Arm der Behörden sein, sondern nur im Interesse der Geflüchteten handeln. Des Weiteren gibt es klare Kritik an der mangelnden Versorgung der Flüchtenden. Wir wollen nicht die Verantwortung für die Unterversorgung, die zurzeit vorherrscht, übernehmen. Vielmehr üben wir klare Kritik daran, dass weder Stadt, noch Innenministerium das Nötige an Versorgung sicherstellen, wie wir es gestern Nacht und auch zurzeit in den Unterkünften erleben.
Wer gerne auf Grundlage der Grundsätze (siehe unten) Flüchtlingen helfen möchte, wende sich bitte an info@welcome-frankfurt.de und Infos auf welcome-frankfurt.de
Wer gerne auf Grundlage der Grundsätze (siehe unten) Flüchtlingen helfen möchte, wende sich bitte an info@welcome-frankfurt.de Die nächste Versammlung findet statt am Mittwoch, 16.09. um 19:30 im DGB-Haus, Wilhelm-Leuschner-Str. 69.
Auf der Versammlung sollen von den Aktivitäten der letzten Woche berichtet werden, die aktuelle Lage in Deutschland und Europa dargelegt werden. Es wird um die nächsten Schritte gehen, sowie um die Vernetzung und Fortsetzung der Arbeit der AGs. Bei der Versammlung am letzten Mittwoch wurden folgende Grundsätze verabschiedet:
1. Wir machen das, was die Flüchtlinge wollen
2. Wir arbeiten nur in diesem Sinne mit den Behörden zusammen
3. Wir übernehmen keine hoheitlichen Aufgaben.
4. Wir grenzen niemanden von der Hilfe aus.

This entry was posted in Uncategorized. Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*